Suchen

Vereinsgeschichte

sanduhrDer Taekwondo-Verein Uttendorf wurde im September 2000 gegründet. Als "Vater" des Vereins gilt der Haigermooser Erfolgstrainer Lindner Hans (4. Dan). Er ermöglichte in Absprache mit der Gemeinde Uttendorf die "Geburt" des Vereins.

Aus zeitlichen Gründen musste Hans das Training in Uttendorf nach einiger Zeit beenden. So stellte sich die Frage: Den Verein aufgeben und alle neuen Taekwondoin enttäuschen oder mit anderen Trainern weitermachen ? Faugel Markus und Moser Markus, beide Schüler von Lindner Hans und zu jener Zeit frischgebackene Dan-Träger, erklärten sich zum Glück bereit, das Training weiterzuführen.

Die Gemeinde stellte freundlicherweise die damalige Sport/-festhalle zur Verfügung. Mitte 2001 mußten wir in den Pfarrsaal ausweichen, da der alte Turnsaal umgebaut wurde. Trotz der manchmal widrigen Umstände blieben die Mitglieder dem Training nicht fern. Seit November 2002 dürfen wir in der neu eröffneten Halle trainieren. Diese Halle bietet optimale Trainingsbedingungen. Näheres hierzu unter "Dojang".

Die neue Sportart fand (und findet noch) guten Anklang im Ort. In der Anfangsphase fanden sich bis zu 35 Anfänger, besonders bei den Kindern, pro Training ein.Erfahrungsgemäß ebbte das Interesse etwas ab, um sich bei einer Anzahl von durchschnittlich 25 aktiven (Kinder + Erwachsene) einzupendeln.